Dressing Gemuesesalat

Gesundes Gemüse. Und drei Dressings

Mit einer aus­ge­wo­ge­nen Mischung von Back­ofen­ge­mü­sen decken sie schon etwas mehr als die Hälf­te der von den Jami­nets emp­foh­le­nen täg­li­chen Men­ge ab. Das Bes­te: Sie können’s am nächs­ten Tag noch mit ins Büro neh­men.


Gemuesebruehe Zutaten

Gemüse‐Kraftbrühe

Über den Nut­zen einer guten Brü­he muss man nicht dis­ku­tie­ren. Mei­ne Gemü­se­brü­he hat eine schö­ne dun­kel­brau­ne Far­be und inten­si­ven Geschmack. Die Bezeich­nung „Kraft­brü­he“ hat sie zu Recht ver­dient.


Fermentierte Möhren mit Sternanis

Fermentierte Möhren mit Sternanis

Die Säu­re von fer­men­tier­tem Gemü­se ist nicht jeder­manns Sache. Auch mein ers­ter Ver­such mit Möh­ren war zwar sozu­sa­gen tech­nisch erfolg­reich, so rich­tig lecker war er aber nicht. Wie gut, dass ich die­ses Rezept mit Stern­anis gefun­den habe.


Bechamelsauce ohne Weizenmehl

Bechamelsauce ohne Weizenmehl

Den typi­schen, an Cham­pi­gnons erin­nern­den Geschmack einer Becha­mel­sauce, kann man mit ande­ren eher geschmacks­neu­tra­len Stär­ken wie Kartoffel‐ oder Tapio­ka­mehl mit einem klei­nen Trick errei­chen: es ist völ­lig OK, sie mit einem Tee­löf­fel getrock­ne­ten, zu Pul­ver zer­sto­ße­nen Cham­pi­gnons oder ande­ren Pil­zen auf­zu­pep­pen. Dann schmeckt die Becha­mel auch als wei­ße Sau­ce zu Gemü­se.


Newsletter abonnieren

Jede Woche ein neues Rezept oder Wissenswertes zur PHD lesen

Registrieren Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter

Nein Danke

Newsletter abonnieren

Jede Woche ein neues Rezept oder Wissenswertes zur PHD lesen

Registrieren Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter





Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Nein Danke.