Frühstück

Egg Benedict

Egg Benedict

Egg Bene­dict ist Ei hoch zwei: ein pochier­tes Ei mit Hollandaise-Sauce (die zu einem nicht uner­heb­li­chen Anteil aus Eigelb besteht).

Rührei

Rührei: Der einfache Einstieg in die Perfect Health Diet

Eier­ge­rich­te sind ein ein­fa­cher Ein­stieg in die gesun­de Ernäh­rung. Rührei­er esse ich ger­ne zum Früh­stück, denn sie sind schnell gemacht und brau­chen nicht so viel Auf­merk­sam­keit wie zum Bei­spiel Spie­gel­eier. Man kann sie bei­na­he neben­bei machen, wäh­rend man sich noch um den Tee küm­mert …

Schwarzer Mandel-Milchreis

Schwarzer Mandel-Milchreis

War­mes Früh­stück, und dann auch noch mit Reis, wird in unse­ren Lan­den eher sel­ten gese­hen. War­um dann also nicht gleich rich­tig exo­tisch wer­den und auch noch schwar­zen Reis ver­wen­den?

Vorspeisen

Jakobsmuscheln mit Pfifferlingen und Heidelbeeren

Jakobsmuscheln mit Pfifferlingen und Heidelbeeren

Jakobs­mu­scheln, Pfif­fer­lin­ge und Hei­del­bee­ren – was sich zunächst nach einer wil­den Kom­bi­na­ti­on anhört, passt erstaun­lich gut zusam­men. Die leicht süß­li­chen Jakobs­mu­scheln pas­sen wun­der­bar zu dem erdi­gen Aro­ma der Pfif­fer­lin­ge. Und die­se Umami-Bombe wird durch die fruch­ti­ge Säu­re der Hei­del­bee­ren auf ein­mal zu einem deli­ka­ten Gesamt­ge­nuss, der sei­nes­glei­chen sucht.

Suppe

Salat

Jakobsmuscheln mit Pfifferlingen und Heidelbeeren

Jakobsmuscheln mit Pfifferlingen und Heidelbeeren

Jakobs­mu­scheln, Pfif­fer­lin­ge und Hei­del­bee­ren – was sich zunächst nach einer wil­den Kom­bi­na­ti­on anhört, passt erstaun­lich gut zusam­men. Die leicht süß­li­chen Jakobs­mu­scheln pas­sen wun­der­bar zu dem erdi­gen Aro­ma der Pfif­fer­lin­ge. Und die­se Umami-Bombe wird durch die fruch­ti­ge Säu­re der Hei­del­bee­ren auf ein­mal zu einem deli­ka­ten Gesamt­ge­nuss, der sei­nes­glei­chen sucht.

Matjes Hausmacher Art

Matjes Hausmacher Art mit Pellkartoffeln

Im Früh­som­mer haben Mat­jes Sai­son. Mit Gur­ken, Äpfeln, sau­rer Sah­ne und Pell­kar­tof­feln wird eine voll­stän­di­ge Mahl­zeit dar­aus, die ein­fach und schnell zube­rei­tet ist.

Hauptgerichte

Geschmortes Huhn

Geschmortes Huhn mit Knoblauch und Zitrone

Wenn man ein Hähn­chen lang­sam im Ofen schmort, ent­steht fast von selbst ein wun­der­bar köst­li­ches Gericht. Für eine som­mer­li­che Vari­an­te füge ich ger­ne Zitro­nen, Thy­mi­an und Knob­lauch hin­zu. Die Zube­rei­tung ist ganz ein­fach. Man braucht aller­dings viel Geduld.

Kartoffelgnocchi

Gnocchi nur aus Kartoffeln

Gnoc­chi brau­chen kein Wei­zen­mehl. Sie sind schließ­lich klei­ne Kar­tof­fel­klö­ße und des­halb bin­de ich sie – wenn über­haupt – mit Kar­tof­fel­mehl.

Lammkarree Kräutermantel

Lammkarree in Kräuterhülle

Was kann es Köst­li­che­res geben als ein Lamm­kar­ree, umhüllt von aro­ma­ti­schen Kräu­tern? Die Hül­le aus But­ter und Kräu­tern sorgt nicht nur für Geschmack, son­dern auch auch dafür, dass das Fleisch nicht aus­trock­net.

Lammkarree Kartoffelgratin Spinat

Lammkarree mit Kartoffelgratin und Gemüse

Ein fest­li­ches Menü zu kochen erfor­dert eine gewis­se Logis­tik und Abstim­mung der ver­schie­de­nen Bestand­tei­le. Hier stel­le ich einen nicht ganz unauf­wän­di­gen Haupt­gang eines Menüs vor, das nicht nur zu Ostern schmeckt.

Malloqinisches Kaninchen

Mallorquinisches Kaninchen

Die­ses Rezept für geschmor­tes Kanin­chen bringt sei­ne Stärke-Beilage und sein Gemü­se gleich mit. Safran, Zimt, Rosi­nen und wei­te­re Gewür­ze sor­gen für den leicht exo­ti­schen Touch.

Matjes Hausmacher Art

Matjes Hausmacher Art mit Pellkartoffeln

Im Früh­som­mer haben Mat­jes Sai­son. Mit Gur­ken, Äpfeln, sau­rer Sah­ne und Pell­kar­tof­feln wird eine voll­stän­di­ge Mahl­zeit dar­aus, die ein­fach und schnell zube­rei­tet ist.

Ochsenbacken Kartoffelstampf

Ochsenbäckchen? Ochsenbacken!

Das Fleisch der Och­sen­ba­cke ist von unglaub­lich vie­len Sehen und Bin­de­ge­we­be durch­zo­gen – kein Wun­der, wenn man den gan­zen Tag auf gutem Wei­de­gras her­um­kaut. Seh­nen und sons­ti­ges Bin­de­ge­we­be zer­set­zen sich durch lan­ges Schmo­ren bei nied­ri­ger Tem­pe­ra­tur und das Fleisch wird buch­stäb­lich but­ter­weich.

Ossobuco Gremolata

Ossobuco mit Gremolata

Osso­bu­co ist das idea­le Fleisch für die PHD-Ernährungsweise. Es hat sehr viel Bin­de­ge­we­be und wird lang­sam und scho­nend gegart. Dass es super­le­cker ist, ver­steht sich fast von selbst.

Pellkartoffeln Nordseekrabben Kräuterquark

Pellkartoffeln mit Nordseekrabben und Kräuterquark

Pell­kar­tof­feln mit Quark waren lan­ge als Arme-Leute-Gericht ver­schrien. Das ist schon lan­ge nicht mehr so. Beson­ders luxu­ri­ös sind sie mit einem Nordseekrabben-Topping, das ganz „neben­bei” auch noch für Pro­te­ine sorgt.

Rindergulasch

Rindergulasch: lange geschmort wird’s zart

Auch wenn es lan­ge dau­ert: Gulasch ist eines der ein­fachs­ten Rezep­te, mit dem man in die Per­fect Health Diet ein­stei­gen kann. Die eigent­li­che Arbeits­zeit ist über­schau­bar; wäh­rend der Gar­zeit kann man das Fleisch sich selbst über­las­sen.

Rindfleisch Süßkartoffel Stew

Rindfleisch-Süßkartoffel-Stew

Ein Stew besteht aus Fleisch und Gemü­se und bringt sei­ne Kohlenhydrat-Komponente auch noch mit – genau rich­tig für die Per­fect Health Diet. Mein Rindfleisch-Süßkartoffel-Stew muss nicht lan­ge schmo­ren und ist mit Kokos­milch und Kori­an­der exo­tisch gewürzt.

Risotto Milanese

Risotto Milanese

Ein Risot­to ist die per­fek­te Kohlenhydrat-Ergänzung zu einem sanft geschmor­ten Osso­bu­co. Man kann ihn mit But­ter oder Kno­chen­mark zube­rei­ten.

Saucen

Bechamelsauce ohne Weizenmehl

Bechamelsauce ohne Weizenmehl

Den typi­schen, an Cham­pi­gnons erin­nern­den Geschmack einer Becha­mel­sauce, kann man mit ande­ren eher geschmacks­neu­tra­len Stär­ken wie Kartoffel- oder Tapio­ka­mehl mit einem klei­nen Trick errei­chen: es ist völ­lig OK, sie mit einem Tee­löf­fel getrock­ne­ten, zu Pul­ver zer­sto­ße­nen Cham­pi­gnons oder ande­ren Pil­zen auf­zu­pep­pen. Dann schmeckt die Becha­mel auch als wei­ße Sau­ce zu Gemü­se.

Hollandaise zu Lachs und Gemüse

Hollandaise selbstgemacht

Eine Hol­lan­dai­se (kor­rekt: eine Sau­ce Hol­lan­dai­se) ist eine der vie­len Mög­lich­kei­ten, But­ter und Eier zu einer köst­li­chen Sau­ce zu ver­ar­bei­ten.

Matjes Hausmacher Art

Matjes Hausmacher Art mit Pellkartoffeln

Im Früh­som­mer haben Mat­jes Sai­son. Mit Gur­ken, Äpfeln, sau­rer Sah­ne und Pell­kar­tof­feln wird eine voll­stän­di­ge Mahl­zeit dar­aus, die ein­fach und schnell zube­rei­tet ist.


Beilagen

Kartoffelgnocchi

Gnocchi nur aus Kartoffeln

Gnoc­chi brau­chen kein Wei­zen­mehl. Sie sind schließ­lich klei­ne Kar­tof­fel­klö­ße und des­halb bin­de ich sie – wenn über­haupt – mit Kar­tof­fel­mehl.

Kartoffelgratin

Kartoffelgratin

Kar­tof­fel­gra­tin ist eine köst­li­che Bei­la­ge zu aller­lei gebra­te­nem oder im Ofen gegar­ten Fleisch, das selbst wenig Sau­ce mit­bringt.

Kartoffelknödel halb und halb

Kartoffelknödel halb und halb

Kar­tof­fel­klö­ße aus je zur Hälf­te rohen und gekoch­ten Kar­tof­feln sind – im Unter­schied ihren Brü­dern aus rohen Kar­tof­feln – ziem­lich geling­si­cher. Sie kön­nen unglaub­lich viel Sau­ce auf­neh­men und eig­nen sich des­halb her­vor­ra­gend als Bei­la­ge zu Gulasch oder Bra­ten.

Lammkarree Kartoffelgratin Spinat

Lammkarree mit Kartoffelgratin und Gemüse

Ein fest­li­ches Menü zu kochen erfor­dert eine gewis­se Logis­tik und Abstim­mung der ver­schie­de­nen Bestand­tei­le. Hier stel­le ich einen nicht ganz unauf­wän­di­gen Haupt­gang eines Menüs vor, das nicht nur zu Ostern schmeckt.

Risotto Milanese

Risotto Milanese

Ein Risot­to ist die per­fek­te Kohlenhydrat-Ergänzung zu einem sanft geschmor­ten Osso­bu­co. Man kann ihn mit But­ter oder Kno­chen­mark zube­rei­ten.

Schwarzwurzeln Möhren geschmort

Schwarzwurzeln und Möhren im Ofen geschmort

Schwarz­wur­zeln sind ein köst­li­cher Lie­fe­rant von harm­lo­sen Stär­ken, der viel häu­fi­ger auf dem Spei­se­plan ste­hen soll­te. Ihr mild-nussiger Geschmack ent­schä­digt viel­fach für die zuge­ge­be­ner­ma­ßen vor­han­de­ne Mühe der Vor­be­rei­tung.

Dessert

Rote Grütze mit Creme Double

Rote Grütze

Rote Grüt­ze ist das klas­si­sche nord­deut­sche Des­sert. Dazu ein ordent­li­cher Klacks Creme Dou­ble und der Som­mer kann kom­men.

Newsletter abonnieren

Jede Woche ein neues Rezept oder Wissenswertes zur PHD lesen

Registrieren Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter

Nein Danke

Newsletter abonnieren

Jede Woche ein neues Rezept oder Wissenswertes zur PHD lesen

Registrieren Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter





Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Nein Danke.