Eierpfannkuchen mit Avocado‐Hüttenkäse‐Creme

Die Creme aus Avo­ca­do und Hüt­ten­kä­se ist der Low‐Carb‐Klassiker schlecht­hin. Die Per­fect Healt Diet emp­fiehlt zwar, unge­fähr 20 bis 35% des Kalo­ri­en­be­darfs aus „siche­ren Stär­ken” auf­zu­neh­men, aber das muss ja nicht unbe­dingt beim Früh­stück sein …

Zutaten

für
Por­tio­nen
Zur Ein­kaufs­lis­te hin­zu­fü­gen
Die­ses Rezept befin­det sich in dei­ner Ein­kaufs­lis­te
Zum Spei­se­plan hin­zu­fü­gen:
Das Rezept wur­de zum Spei­se­plan hin­zu­ge­fügt
Rezept dru­cken
Avocado‐Hüttenkäse‐Creme
Eier­pfann­ku­chen

Zutaten

für
Por­tio­nen
Zur Ein­kaufs­lis­te hin­zu­fü­gen
Die­ses Rezept befin­det sich in dei­ner Ein­kaufs­lis­te
Zum Spei­se­plan hin­zu­fü­gen:
Das Rezept wur­de zum Spei­se­plan hin­zu­ge­fügt
Rezept dru­cken
Avocado‐Hüttenkäse‐Creme
Eier­pfann­ku­chen

Zubereitung

Zube­rei­tung
20 Minu­ten
Avocado‐Hüttenkäse‐Creme
  1. Den Hüt­ten­kä­se mit Salz, Pfef­fer und dem Saft einer hal­ben Zitro­ne wür­zen.
  2. Die Papri­ka ent­ker­nen und in fei­ne Wür­fel schnei­den. 2 EL Papri­ka­wür­fel für die Deko bei­sei­te­stel­len, die übri­gen unter den Hüt­ten­kä­se mischen.
  3. Die Avo­ca­dos schä­len und in Wür­fel schnei­den. Vor­sich­tig unter den Hüt­ten­kä­se mischen, damit die Wür­fel nicht zer­drückt wer­den.
Eier­pfann­ku­chen
  1. Die Eier mit der Milch oder dem Was­ser ver­quir­len.
  2. Unge­fähr 1 EL But­ter in einer klei­nen Pfan­ne (18 cm Durch­mes­ser) zer­las­sen, etwas Eier­mas­se hin­ein­ge­ben und bei nied­ri­ger Hit­ze zu einem sehr dün­nen Fla­den aus­ba­cken.
  3. Aus der Pfan­ne neh­men und mit den rest­li­chen Eiern genau­so ver­fah­ren. Es soll­ten acht klei­ne Eier­pfann­ku­chen ent­ste­hen.
Fer­tig­stel­lung
  1. Jeweils einen Pfann­ku­chen mit 2 bis 3 EL Creme fül­len: Die Creme auf einer Hälf­te des Pfann­ku­chens ver­tei­len und die­sen dann von der gefüll­ten Sei­te her auf­rol­len.
  2. Auf Tel­lern anrich­ten und mit reich­lich Gar­ten­kres­se und den bei­sei­te geleg­ten Papri­ka­wür­fel­chen gar­nie­ren.
Zube­rei­tung
20 Minu­ten
Avocado‐Hüttenkäse‐Creme
  1. Den Hüt­ten­kä­se mit Salz, Pfef­fer und dem Saft einer hal­ben Zitro­ne wür­zen.
  2. Die Papri­ka ent­ker­nen und in fei­ne Wür­fel schnei­den. 2 EL Papri­ka­wür­fel für die Deko bei­sei­te­stel­len, die übri­gen unter den Hüt­ten­kä­se mischen.
  3. Die Avo­ca­dos schä­len und in Wür­fel schnei­den. Vor­sich­tig unter den Hüt­ten­kä­se mischen, damit die Wür­fel nicht zer­drückt wer­den.
Eier­pfann­ku­chen
  1. Die Eier mit der Milch oder dem Was­ser ver­quir­len.
  2. Unge­fähr 1 EL But­ter in einer klei­nen Pfan­ne (18 cm Durch­mes­ser) zer­las­sen, etwas Eier­mas­se hin­ein­ge­ben und bei nied­ri­ger Hit­ze zu einem sehr dün­nen Fla­den aus­ba­cken.
  3. Aus der Pfan­ne neh­men und mit den rest­li­chen Eiern genau­so ver­fah­ren. Es soll­ten acht klei­ne Eier­pfann­ku­chen ent­ste­hen.
Fer­tig­stel­lung
  1. Jeweils einen Pfann­ku­chen mit 2 bis 3 EL Creme fül­len: Die Creme auf einer Hälf­te des Pfann­ku­chens ver­tei­len und die­sen dann von der gefüll­ten Sei­te her auf­rol­len.
  2. Auf Tel­lern anrich­ten und mit reich­lich Gar­ten­kres­se und den bei­sei­te geleg­ten Papri­ka­wür­fel­chen gar­nie­ren.

Manch­mal mache ich mir die Mühe, die Eier­pfann­ku­chen im Back­ofen warm zu hal­ten – das gibt einen schö­nen Warm‐/Kalt‐Kontrast mit der Avocado‐Hüttenkäse‐Creme. Sie schme­cken aber auch kalt.

Die Creme schmeckt übri­gens auch ohne Eier­pfann­ku­chen. Ich schnei­de dann nur die Hälf­te der Avo­ca­dos in Wür­fel und die ande­re Hälf­te in Spal­ten. Das sieht hüb­scher aus und das Auge isst bekannt­lich ja mit.

Und wenn’s ganz schnell gehen soll: Avo­ca­dos hal­bie­ren, aus der Scha­le löf­feln, mit einer Gabel zer­drü­cken und mit dem gewürz­ten Frisch­kä­se mischen.

Manch­mal mache ich mir die Mühe, die Eier­pfann­ku­chen im Back­ofen warm zu hal­ten – das gibt einen schö­nen Warm‐/Kalt‐Kontrast mit der Avocado‐Hüttenkäse‐Creme. Sie schme­cken aber auch kalt.

Die Creme schmeckt übri­gens auch ohne Eier­pfann­ku­chen. Ich schnei­de dann nur die Hälf­te der Avo­ca­dos in Wür­fel und die ande­re Hälf­te in Spal­ten. Das sieht hüb­scher aus und das Auge isst bekannt­lich ja mit.

Und wenn’s ganz schnell gehen soll: Avo­ca­dos hal­bie­ren, aus der Scha­le löf­feln, mit einer Gabel zer­drü­cken und mit dem gewürz­ten Frisch­kä­se mischen.

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren

Jede Woche ein neues Rezept oder Wissenswertes zur PHD lesen

Registrieren Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter

Nein Danke

Newsletter abonnieren

Jede Woche ein neues Rezept oder Wissenswertes zur PHD lesen

Registrieren Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter





Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Nein Danke.