Frankfurter Grüne Sauce

Wenn um Ostern her­um die ers­ten fri­schen grü­nen Kräu­ter sprie­ßen, steht Frank­fur­ter grü­ne Sau­ce ganz oben auf dem Koch­plan. Die trad­tio­nel­le Kräu­ter­mi­schung gibt es nur weni­ge Wochen im Jahr, aber man muss das ja nicht so eng sehen: ich vari­ie­re nach Lust und Lau­ne und berei­te so auch noch im Som­mer die köst­li­che Mischung aus Koh­le­hy­dra­ten, Pro­te­inen und gesun­den Fet­ten zu.

Zutaten

für
Por­tio­nen
Zur Ein­kaufs­lis­te hin­zu­fü­gen
Die­ses Rezept befin­det sich in dei­ner Ein­kaufs­lis­te
Zum Spei­se­plan hin­zu­fü­gen:
Das Rezept wur­de zum Spei­se­plan hin­zu­ge­fügt
Rezept dru­cken

Zutaten

für
Por­tio­nen
Zur Ein­kaufs­lis­te hin­zu­fü­gen
Die­ses Rezept befin­det sich in dei­ner Ein­kaufs­lis­te
Zum Spei­se­plan hin­zu­fü­gen:
Das Rezept wur­de zum Spei­se­plan hin­zu­ge­fügt
Rezept dru­cken

Zubereitung

Zube­rei­tung
45 Minu­ten
  1. Alle Eier hart kochen, kalt abschre­cken und pel­len.
  2. Die Kräu­ter ver­le­sen und sehr fein hacken (sie­he Tipp unten).
  3. Zwei Eier hal­bie­ren, das Eigelb her­aus­drü­cken und mit dem Öl sowie etwas Schmand zu einer gleich­mä­ßi­gen Mas­se ver­ar­bei­ten. Das Eiweiß klein hacken. Die übri­gen 6 Eier bei­sei­te legen.
  4. Die Kräu­ter, das zer­drück­te Eigelb und das gehack­te Eiweiß mit Schmand und sau­rer Sah­ne ver­mi­schen. Mit Salz und Pfef­fer abschme­cken.
  5. Die Kar­tof­feln in der Scha­le gar kochen.
  6. Auf Tel­ler ver­tei­len oder die Frank­fur­ter Grü­ne Sau­ce in eine Ser­vier­schüs­sel geben. Mit den rest­li­chen Eiern gar­nie­ren.
Zube­rei­tung
45 Minu­ten
  1. Alle Eier hart kochen, kalt abschre­cken und pel­len.
  2. Die Kräu­ter ver­le­sen und sehr fein hacken (sie­he Tipp unten).
  3. Zwei Eier hal­bie­ren, das Eigelb her­aus­drü­cken und mit dem Öl sowie etwas Schmand zu einer gleich­mä­ßi­gen Mas­se ver­ar­bei­ten. Das Eiweiß klein hacken. Die übri­gen 6 Eier bei­sei­te legen.
  4. Die Kräu­ter, das zer­drück­te Eigelb und das gehack­te Eiweiß mit Schmand und sau­rer Sah­ne ver­mi­schen. Mit Salz und Pfef­fer abschme­cken.
  5. Die Kar­tof­feln in der Scha­le gar kochen.
  6. Auf Tel­ler ver­tei­len oder die Frank­fur­ter Grü­ne Sau­ce in eine Ser­vier­schüs­sel geben. Mit den rest­li­chen Eiern gar­nie­ren.

Oft liest man, die Frank­fur­ter grü­ne Sau­ce müs­se aus 7 Kräu­tern bestehen. Ich sehe das nicht so eng und ver­ar­bei­te alles, was der Bal­kon­kas­ten oder der Markt her­ge­ben. Nur Dill oder medi­ter­ra­ne Kräu­ter wie Thy­mi­an oder Ros­ma­rin pas­sen nicht so rich­tig in die Mischung, fin­de ich.

Unter­schät­zen Sie nicht die Zeit für’s Kräu­ter hacken. Ich mache mir die Arbeit ein­fa­cher, indem ich die Kräu­ter nur grob zer­schnei­de und im Mixer zusam­men mit den Milch­pro­duk­te und dem Eigelb pürie­re. Das Eiweiß ver­ar­bei­te ich mit dem Mes­ser, denn im Mixer wür­de es zu fein und eine unan­ge­neh­me Kon­sis­tenz erge­ben.

Zur Frank­fur­ter grü­nen Sau­ce rei­che ich nur Pell­kar­tof­feln, wenn es vege­ta­risch wer­den soll. Zum Oster­me­nü und zu beson­de­ren Anläs­sen gibt es noch einen fei­nen Kalb­sta­fel­spitz dazu.

Oft liest man, die Frank­fur­ter grü­ne Sau­ce müs­se aus 7 Kräu­tern bestehen. Ich sehe das nicht so eng und ver­ar­bei­te alles, was der Bal­kon­kas­ten oder der Markt her­ge­ben. Nur Dill oder medi­ter­ra­ne Kräu­ter wie Thy­mi­an oder Ros­ma­rin pas­sen nicht so rich­tig in die Mischung, fin­de ich.

Unter­schät­zen Sie nicht die Zeit für’s Kräu­ter hacken. Ich mache mir die Arbeit ein­fa­cher, indem ich die Kräu­ter nur grob zer­schnei­de und im Mixer zusam­men mit den Milch­pro­duk­te und dem Eigelb pürie­re. Das Eiweiß ver­ar­bei­te ich mit dem Mes­ser, denn im Mixer wür­de es zu fein und eine unan­ge­neh­me Kon­sis­tenz erge­ben.

Zur Frank­fur­ter grü­nen Sau­ce rei­che ich nur Pell­kar­tof­feln, wenn es vege­ta­risch wer­den soll. Zum Oster­me­nü und zu beson­de­ren Anläs­sen gibt es noch einen fei­nen Kalb­sta­fel­spitz dazu.


Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren

Regelmäßig ein neues Rezept oder Wissenswertes zur PHD lesen

Registrieren Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter

Nein Danke

Newsletter abonnieren

Regelmäßig ein neues Rezept oder Wissenswertes zur PHD lesen

Registrieren Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter





Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Nein Danke.