Frittata

Eine Fritta­ta ist die köst­li­che Ver­bin­dung von Gemü­se und Ei. Sie ist ein­fach zube­rei­tet und kann leicht vari­iert wer­den. Pro Per­son ver­wen­den wir drei Eier, wobei wir vom drit­ten Ei nur das Eigelb ver­wen­den, da zu viel Eiweiß schäd­lich sein kann. Das über­schüs­si­ge Eiweiß lässt sich gut ein­frie­ren und zum Klä­ren von Fleisch- oder Kno­chen­brü­he ver­wen­den.

Zutaten

für
Por­tio­nen
Zur Ein­kaufs­lis­te hin­zu­fü­gen
Die­ses Rezept befin­det sich in dei­ner Ein­kaufs­lis­te
Zum Spei­se­plan hin­zu­fü­gen:
Das Rezept wur­de zum Spei­se­plan hin­zu­ge­fügt
Rezept dru­cken

Zutaten

für
Por­tio­nen
Zur Ein­kaufs­lis­te hin­zu­fü­gen
Die­ses Rezept befin­det sich in dei­ner Ein­kaufs­lis­te
Zum Spei­se­plan hin­zu­fü­gen:
Das Rezept wur­de zum Spei­se­plan hin­zu­ge­fügt
Rezept dru­cken

Zubereitung

Zube­rei­tung
45 Minu­ten
  1. Die Cham­pi­gnons put­zen und in Schei­ben schnei­den. Die Möh­ren und die Zuc­chi­ni in 5 bis 7 mm klei­ne Wür­fel schnei­den.
  2. Scha­lot­te, Knob­lauch­ze­he und Ros­ma­rin fein hacken. (Tipp: Kle­ben Sie die Ros­ma­rin­na­deln mit einer Mes­se­spit­ze But­ter am Brett fest, damit sie nicht wild in der Küche her­um­sprin­gen.)
  3. Die Kirsch­to­ma­ten hal­bie­ren.
  4. Den Par­me­san fein rei­ben. Es soll­ten unge­fähr 4 EL ent­ste­hen. Mit dem Spar­schä­ler ein paar Strei­fen für die Deko abho­beln.
  5. Die Cham­pi­gnons in 1 bis 2 EL Oli­ven­öl bei star­ker Hit­ze anbra­ten. Aus der Pfan­ne neh­men.
  6. Die Hit­ze redu­zie­ren und die Möh­ren­wür­fel 8 bis 10 Minu­ten düns­ten. Nach 3 Minu­ten die Zucchini-Würfel dazu geben. Bei Bedarf etwas Oli­ven­öl nach­ge­ben.
  7. Nach 8 bis 10 Minu­ten die Scha­lot­ten, Knob­lauch und Ros­ma­rin zum Gemü­se geben und zwei Minu­ten mit düns­ten.
  8. Zwei Eier tren­nen. Die Eigel­be mit den vier übri­gen Eiern ver­quir­len und mit dem gerie­be­nen Par­me­san mischen.
  9. Die ange­bra­te­nen Pil­ze und die hal­bier­ten Kirsch­to­ma­ten in die Pfan­ne geben. Eine Minu­te warm wer­den las­sen. Die Hit­ze auf ein Mini­mum redu­zie­ren.
  10. Vor­sich­tig die Eier-Parmesan-Mischung zum Gemü­se gie­ßen. 10 Minu­ten bei geschlos­se­nem Deckel sto­cken las­sen.
  11. Wäh­rend das Ei stockt, den Back­ofen auf 180 Grad vor­hei­zen. Die Pfan­ne ohne Deckel in den vor­ge­heiz­ten Back­ofen schie­ben und noch 5 Minu­ten backen, bis das Ei durch und durch gar, aber nicht tro­cken ist.
  12. Basi­li­kum­blät­ter zer­zup­fen und Fritta­ta damit und mit Par­mes­an­spä­nen gar­nie­ren.
Zube­rei­tung
45 Minu­ten
  1. Die Cham­pi­gnons put­zen und in Schei­ben schnei­den. Die Möh­ren und die Zuc­chi­ni in 5 bis 7 mm klei­ne Wür­fel schnei­den.
  2. Scha­lot­te, Knob­lauch­ze­he und Ros­ma­rin fein hacken. (Tipp: Kle­ben Sie die Ros­ma­rin­na­deln mit einer Mes­se­spit­ze But­ter am Brett fest, damit sie nicht wild in der Küche her­um­sprin­gen.)
  3. Die Kirsch­to­ma­ten hal­bie­ren.
  4. Den Par­me­san fein rei­ben. Es soll­ten unge­fähr 4 EL ent­ste­hen. Mit dem Spar­schä­ler ein paar Strei­fen für die Deko abho­beln.
  5. Die Cham­pi­gnons in 1 bis 2 EL Oli­ven­öl bei star­ker Hit­ze anbra­ten. Aus der Pfan­ne neh­men.
  6. Die Hit­ze redu­zie­ren und die Möh­ren­wür­fel 8 bis 10 Minu­ten düns­ten. Nach 3 Minu­ten die Zucchini-Würfel dazu geben. Bei Bedarf etwas Oli­ven­öl nach­ge­ben.
  7. Nach 8 bis 10 Minu­ten die Scha­lot­ten, Knob­lauch und Ros­ma­rin zum Gemü­se geben und zwei Minu­ten mit düns­ten.
  8. Zwei Eier tren­nen. Die Eigel­be mit den vier übri­gen Eiern ver­quir­len und mit dem gerie­be­nen Par­me­san mischen.
  9. Die ange­bra­te­nen Pil­ze und die hal­bier­ten Kirsch­to­ma­ten in die Pfan­ne geben. Eine Minu­te warm wer­den las­sen. Die Hit­ze auf ein Mini­mum redu­zie­ren.
  10. Vor­sich­tig die Eier-Parmesan-Mischung zum Gemü­se gie­ßen. 10 Minu­ten bei geschlos­se­nem Deckel sto­cken las­sen.
  11. Wäh­rend das Ei stockt, den Back­ofen auf 180 Grad vor­hei­zen. Die Pfan­ne ohne Deckel in den vor­ge­heiz­ten Back­ofen schie­ben und noch 5 Minu­ten backen, bis das Ei durch und durch gar, aber nicht tro­cken ist.
  12. Basi­li­kum­blät­ter zer­zup­fen und Fritta­ta damit und mit Par­mes­an­spä­nen gar­nie­ren.

Die Gemüse-Zusammenstellung in mei­nem Rezept ist nur ein Vor­schlag. Die Fritta­ta schmeckt mit fast allem – Sie müs­sen nur dar­auf ach­ten, dass alles Gemü­se weich gedüns­tet ist, bevor Sie die Eier in den Pfan­ne geben. Pro­bie­ren Sie’s doch ein­mal mit Auber­gi­nen oder Erb­sen oder ande­ren Gemü­se. Wür­zen Sie mit Thy­mi­an oder Ore­ga­no statt Ros­ma­rin. Ergän­zen Sie die Fritta­ta mit Feta oder Frisch­kä­se … es gibt nahe­zu unend­lich vie­le Varia­ti­ons­mög­lich­kei­ten.

Die Gemüse-Zusammenstellung in mei­nem Rezept ist nur ein Vor­schlag. Die Fritta­ta schmeckt mit fast allem – Sie müs­sen nur dar­auf ach­ten, dass alles Gemü­se weich gedüns­tet ist, bevor Sie die Eier in den Pfan­ne geben. Pro­bie­ren Sie’s doch ein­mal mit Auber­gi­nen oder Erb­sen oder ande­ren Gemü­se. Wür­zen Sie mit Thy­mi­an oder Ore­ga­no statt Ros­ma­rin. Ergän­zen Sie die Fritta­ta mit Feta oder Frisch­kä­se … es gibt nahe­zu unend­lich vie­le Varia­ti­ons­mög­lich­kei­ten.

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren

Jede Woche ein neues Rezept oder Wissenswertes zur PHD lesen

Registrieren Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter

Nein Danke

Newsletter abonnieren

Jede Woche ein neues Rezept oder Wissenswertes zur PHD lesen

Registrieren Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter





Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Nein Danke.