Frittata
Fritta­ta
Frittata
Fritta­ta
Por­tio­nen
2Por­tio­nen
Koch­zeit
45Minu­ten
Por­tio­nen
2Por­tio­nen
Koch­zeit
45Minu­ten
Anlei­tun­gen
  1. Die Cham­pi­gnons put­zen und in Schei­ben schnei­den. Die Möh­ren und die Zuc­chi­ni in 5 bis 7 mm klei­ne Wür­fel schnei­den.
  2. Scha­lot­te, Knob­lauch­ze­he und Ros­ma­rin fein hacken. (Tipp: Kle­ben Sie die Ros­ma­rin­na­deln mit einer Mes­se­spit­ze But­ter am Brett fest, damit sie nicht wild in der Küche her­um­sprin­gen.)
  3. Die Kirsch­to­ma­ten hal­bie­ren.
  4. Den Par­me­san fein rei­ben. Es soll­ten unge­fähr 4 EL ent­ste­hen. Mit dem Spar­schä­ler ein paar Strei­fen für die Deko abho­beln.
  5. Die Cham­pi­gnons in 1 bis 2 EL Oli­ven­öl bei star­ker Hit­ze anbra­ten. Aus der Pfan­ne neh­men.
  6. Die Hit­ze redu­zie­ren und die Möh­ren­wür­fel 8 bis 10 Minu­ten düns­ten. Nach 3 Minu­ten die Zucchini-Würfel dazu geben. Bei Bedarf etwas Oli­ven­öl nach­ge­ben.
  7. Nach 8 bis 10 Minu­ten die Scha­lot­ten, Knob­lauch und Ros­ma­rin zum Gemü­se geben und zwei Minu­ten mit düns­ten.
  8. Zwei Eier tren­nen. Die Eigel­be mit den vier übri­gen Eiern ver­quir­len und mit dem gerie­be­nen Par­me­san mischen.
  9. Die ange­bra­te­nen Pil­ze und die hal­bier­ten Kirsch­to­ma­ten in die Pfan­ne geben. Eine Minu­te warm wer­den las­sen. Die Hit­ze auf ein Mini­mum redu­zie­ren.
  10. Vor­sich­tig die Eier-Parmesan-Mischung zum Gemü­se gie­ßen. 10 Minu­ten bei geschlos­se­nem Deckel sto­cken las­sen.
  11. Wäh­rend das Ei stockt, den Back­ofen auf 180 Grad vor­hei­zen. Die Pfan­ne ohne Deckel in den vor­ge­heiz­ten Back­ofen schie­ben und noch 5 Minu­ten backen, bis das Ei durch und durch gar, aber nicht tro­cken ist.
  12. Basi­li­kum­blät­ter zer­zup­fen und Fritta­ta damit und mit Par­mes­an­spä­nen gar­nie­ren.
Rezept Hin­wei­se

Die Gemüse-Zusammenstellung in mei­nem Rezept ist nur ein Vor­schlag. Die Fritta­ta schmeckt mit fast allem – Sie müs­sen nur dar­auf ach­ten, dass alles Gemü­se weich gedüns­tet ist, bevor Sie die Eier in den Pfan­ne geben. Pro­bie­ren Sie’s doch ein­mal mit Auber­gi­nen oder Erb­sen oder ande­ren Gemü­se. Wür­zen Sie mit Thy­mi­an oder Ore­ga­no statt Ros­ma­rin. Ergän­zen Sie die Fritta­ta mit Feta oder Frisch­kä­se … es gibt nahe­zu unend­lich vie­le Varia­ti­ons­mög­lich­kei­ten.