Grünes Gemüse mit gebratenem Lachs und Limetten‐Koriander‐Dressing

Grü­ne Wel­le“ bei PHD – heu­te gibt es wie­der viel fri­sches grü­nes Gemü­se mit einem Stück Lachs für die Pro­te­ine und die begehr­ten Fett­säu­ren.

Zutaten

für
Por­tio­nen
Zur Ein­kaufs­lis­te hin­zu­fü­gen
Die­ses Rezept befin­det sich in dei­ner Ein­kaufs­lis­te
Zum Spei­se­plan hin­zu­fü­gen:
Das Rezept wur­de zum Spei­se­plan hin­zu­ge­fügt
Rezept dru­cken
Limetten‐Koriander‐Dressing
Gemü­se
Lachs

Zutaten

für
Por­tio­nen
Zur Ein­kaufs­lis­te hin­zu­fü­gen
Die­ses Rezept befin­det sich in dei­ner Ein­kaufs­lis­te
Zum Spei­se­plan hin­zu­fü­gen:
Das Rezept wur­de zum Spei­se­plan hin­zu­ge­fügt
Rezept dru­cken
Limetten‐Koriander‐Dressing
Gemü­se
Lachs

Zubereitung

Zube­rei­tung
60 Minu­ten
Limetten‐Koriander‐Dressing vor­be­rei­ten
  1. Den Kreuz­küm­mel in einer tro­cke­nen Pfan­ne kurz rös­ten, bis die Samen duf­ten. Abküh­len las­sen und fein mör­sern.
  2. Die Limet­ten aus­pres­sen, 1 TL Salz im Saft auf­lö­sen. Mit 1 EL Avo­ca­do­öl ver­mi­schen.
  3. Das Kori­an­der­grün fein hacken und mit der Saft‐Öl‐Mischung ver­rüh­ren. Das Dres­sing mit dem Kreuz­küm­mel abschme­cken.
  4. Die Pepe­ro­ni ent­ker­nen und in fei­ne Rin­ge schnei­den.
Grü­nes Gemü­se düns­ten
  1. Die Kohl­ra­bi schä­len und in unge­fähr 1 cm gro­ße Wür­fel schnei­den.
  2. Das har­te Grün vom Lauch ent­fer­nen. Die Lauch­stan­ge längs auf­schlit­zen und sorg­fäl­tig allen Sand her­aus­wa­schen. Quer in 3 bis 4 mm dün­ne Strei­fen schnei­den.
  3. Das unte­re Drit­tel des Spar­gels schä­len, bis auf die Spit­zen in unge­fähr 1 cm lan­ge Stü­cke schnei­den.
  4. Den Spi­nat ver­le­sen, waschen und tro­cken schleu­dern.
  5. Kohl­ra­bi und Lauch­strei­fen in 1 bis 2 EL Kokos­öl bei mitt­le­rer bis gerin­ger Hit­ze und geschlos­se­nem Deckel 4 Minu­ten düns­ten.
  6. Die Spar­gel­stü­cke hin­zu­ge­ben, 1 Minu­te düns­ten und dann auch die Spar­gel­spit­zen in die Pfan­ne geben. Zusam­men wei­te­re 3 Minu­ten düns­ten las­sen.
  7. Zum Schluss den Spi­nat in die Pfan­ne geben, zusam­men­fal­len las­sen und alles noch ein­mal 2 Minu­ten garen.
  8. Mit etwas Salz abschme­cken und auf der aus­ge­schal­te­ten Herd­plat­te warm hal­ten, bis der Lachs fer­tig ist.
Lachs bra­ten
  1. In einer Eisen­pfan­ne 1 EL Kokos­öl erhit­zen.
  2. Die Lachs­fi­lets im hei­ßen Kokos­öl bei mitt­le­rer bis star­ker Hit­ze je nach Dicke 3 bis 5 Minu­ten bra­ten, bis sie an der Ober­sei­te gla­sig wer­den. Wen­den, Herd­plat­te aus­schal­ten und noch ein­mal eine Minu­te gar zie­hen las­sen.
Anrich­ten
  1. Das Gemü­se auf Tel­ler ver­tei­len, dar­auf je ein Stück Lachs anrich­ten. Mit dem Koriander‐Limetten‐Dressing beträu­feln und sofort ser­vie­ren. Die Peperoni‐Ringe sepa­rat rei­chen.
Zube­rei­tung
60 Minu­ten
Limetten‐Koriander‐Dressing vor­be­rei­ten
  1. Den Kreuz­küm­mel in einer tro­cke­nen Pfan­ne kurz rös­ten, bis die Samen duf­ten. Abküh­len las­sen und fein mör­sern.
  2. Die Limet­ten aus­pres­sen, 1 TL Salz im Saft auf­lö­sen. Mit 1 EL Avo­ca­do­öl ver­mi­schen.
  3. Das Kori­an­der­grün fein hacken und mit der Saft‐Öl‐Mischung ver­rüh­ren. Das Dres­sing mit dem Kreuz­küm­mel abschme­cken.
  4. Die Pepe­ro­ni ent­ker­nen und in fei­ne Rin­ge schnei­den.
Grü­nes Gemü­se düns­ten
  1. Die Kohl­ra­bi schä­len und in unge­fähr 1 cm gro­ße Wür­fel schnei­den.
  2. Das har­te Grün vom Lauch ent­fer­nen. Die Lauch­stan­ge längs auf­schlit­zen und sorg­fäl­tig allen Sand her­aus­wa­schen. Quer in 3 bis 4 mm dün­ne Strei­fen schnei­den.
  3. Das unte­re Drit­tel des Spar­gels schä­len, bis auf die Spit­zen in unge­fähr 1 cm lan­ge Stü­cke schnei­den.
  4. Den Spi­nat ver­le­sen, waschen und tro­cken schleu­dern.
  5. Kohl­ra­bi und Lauch­strei­fen in 1 bis 2 EL Kokos­öl bei mitt­le­rer bis gerin­ger Hit­ze und geschlos­se­nem Deckel 4 Minu­ten düns­ten.
  6. Die Spar­gel­stü­cke hin­zu­ge­ben, 1 Minu­te düns­ten und dann auch die Spar­gel­spit­zen in die Pfan­ne geben. Zusam­men wei­te­re 3 Minu­ten düns­ten las­sen.
  7. Zum Schluss den Spi­nat in die Pfan­ne geben, zusam­men­fal­len las­sen und alles noch ein­mal 2 Minu­ten garen.
  8. Mit etwas Salz abschme­cken und auf der aus­ge­schal­te­ten Herd­plat­te warm hal­ten, bis der Lachs fer­tig ist.
Lachs bra­ten
  1. In einer Eisen­pfan­ne 1 EL Kokos­öl erhit­zen.
  2. Die Lachs­fi­lets im hei­ßen Kokos­öl bei mitt­le­rer bis star­ker Hit­ze je nach Dicke 3 bis 5 Minu­ten bra­ten, bis sie an der Ober­sei­te gla­sig wer­den. Wen­den, Herd­plat­te aus­schal­ten und noch ein­mal eine Minu­te gar zie­hen las­sen.
Anrich­ten
  1. Das Gemü­se auf Tel­ler ver­tei­len, dar­auf je ein Stück Lachs anrich­ten. Mit dem Koriander‐Limetten‐Dressing beträu­feln und sofort ser­vie­ren. Die Peperoni‐Ringe sepa­rat rei­chen.

Die Kom­bi­na­ti­on von Spar­gel, Spi­nat und Kohl­ra­bi kommt zunächst etwas eigen­ar­tig vor – und dann auch noch mit Kori­an­der gewürzt? Die drei Gemü­se pas­sen aber ziem­lich gut zuein­an­der. Nach mei­ner Erfah­rung passt fast alles, das gleich­zei­tig Sai­son hat, auch geschmack­lich.

Das Rezept „lebt“ von den unter­schied­li­chen Kon­sis­ten­zen der Gemü­se. Die Kohl­ra­bi soll­te weich sein, der Spar­gel kna­ckig und der Spi­nat nur so gera­de eben gegart. Ver­su­chen Sie des­halb, die ange­ge­be­nen Gar­zei­ten ein­zu­hal­ten. Ich emp­feh­le, die Lachs­fi­lets in die Pfan­ne zu legen, wenn Sie die Spar­gel­spit­zen zum Gemü­se geben.

Wenn Sie das Gan­ze noch um eine wei­te­re Kom­po­nen­te erwei­tern möch­ten, schnei­den Sie noch zwei Avo­ca­dos in Spal­ten und gar­nie­ren Sie das Gemü­se damit. Und die Koh­len­hy­dra­te? Pell­kar­tof­feln sind die per­fek­te Ergän­zung!

Die Kom­bi­na­ti­on von Spar­gel, Spi­nat und Kohl­ra­bi kommt zunächst etwas eigen­ar­tig vor – und dann auch noch mit Kori­an­der gewürzt? Die drei Gemü­se pas­sen aber ziem­lich gut zuein­an­der. Nach mei­ner Erfah­rung passt fast alles, das gleich­zei­tig Sai­son hat, auch geschmack­lich.

Das Rezept „lebt“ von den unter­schied­li­chen Kon­sis­ten­zen der Gemü­se. Die Kohl­ra­bi soll­te weich sein, der Spar­gel kna­ckig und der Spi­nat nur so gera­de eben gegart. Ver­su­chen Sie des­halb, die ange­ge­be­nen Gar­zei­ten ein­zu­hal­ten. Ich emp­feh­le, die Lachs­fi­lets in die Pfan­ne zu legen, wenn Sie die Spar­gel­spit­zen zum Gemü­se geben.

Wenn Sie das Gan­ze noch um eine wei­te­re Kom­po­nen­te erwei­tern möch­ten, schnei­den Sie noch zwei Avo­ca­dos in Spal­ten und gar­nie­ren Sie das Gemü­se damit. Und die Koh­len­hy­dra­te? Pell­kar­tof­feln sind die per­fek­te Ergän­zung!


Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren

Jede Woche ein neues Rezept oder Wissenswertes zur PHD lesen

Registrieren Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter

Nein Danke

Newsletter abonnieren

Jede Woche ein neues Rezept oder Wissenswertes zur PHD lesen

Registrieren Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter





Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Nein Danke.