Kartoffeln und Endivien durcheinander

Auf den ers­ten Blick mag es selt­sam erschei­nen, aber die­ses Rezept lebt davon, dass man Kar­tof­fel­brei und Endi­vi­en­sa­lat nicht neben­ein­an­der anrich­tet, son­dern unter­ein­an­der oder, wie wir in mei­ner nie­der­rhei­ni­schen Hei­mat sagen, durch­ein­an­der. In der nie­der­län­di­schen Nach­bar­re­gi­on ist das Gericht als „Stamp­pot“ bekannt.

Damit es nicht ganz so rus­ti­kal wird, ser­vie­ren wir die drei Kom­po­nen­ten Endi­vi­en­sa­lat, Kar­tof­fel­stampf und Spie­gelei in Schich­ten. Auf dem Tel­ler wird’s dann schon von selbst durch­ein­an­der.

Zutaten

für
Por­tio­nen
Rezept dru­cken

Zutaten

für
Por­tio­nen
Rezept dru­cken

Zubereitung

Vor­be­rei­tung
10 Minu­ten
Zube­rei­tung
30 Minu­ten
  1. Die Kar­tof­feln in der Scha­le kochen.
  2. Wäh­rend­des­sen den Salat waschen und in schma­le Strei­fen schnei­den (unge­fähr 5 mm).
  3. Das Salz und den Reis­si­rup im Apfel­es­sig auf­lö­sen, mit Öl zu einer ziem­lich sau­ren Vin­ai­gret­te ver­quir­len.
  4. Die Kar­tof­feln pel­len und mit der Sah­ne zu einem Brei stamp­fen, in dem noch eini­ge Kar­tof­fel­stü­cke erkenn­bar sind. Mit 2 EL But­ter ver­fei­nern. Nach Geschmack sal­zen. Warm hal­ten.
  5. Die Eier bei nied­ri­ger bis mitt­le­rer Hit­ze in etwas But­ter eher sto­cken las­sen als bra­ten. Sie sol­len nicht braun wer­den, das gebra­te­ne Eiweiss ist dann schwer ver­dau­lich.
  6. Den Endi­vi­en­sa­lat gründ­lich mit der Vin­ai­gret­te ver­men­gen und als Nest auf Tel­lern anrich­ten. Dar­auf den hei­ßen Kar­tof­fel­stampf geben und eine klei­ne Kuh­le hin­ein­drü­cken. Die Spie­gel­eier oben auf­set­zen.
Vor­be­rei­tung
10 Minu­ten
Zube­rei­tung
30 Minu­ten
  1. Die Kar­tof­feln in der Scha­le kochen.
  2. Wäh­rend­des­sen den Salat waschen und in schma­le Strei­fen schnei­den (unge­fähr 5 mm).
  3. Das Salz und den Reis­si­rup im Apfel­es­sig auf­lö­sen, mit Öl zu einer ziem­lich sau­ren Vin­ai­gret­te ver­quir­len.
  4. Die Kar­tof­feln pel­len und mit der Sah­ne zu einem Brei stamp­fen, in dem noch eini­ge Kar­tof­fel­stü­cke erkenn­bar sind. Mit 2 EL But­ter ver­fei­nern. Nach Geschmack sal­zen. Warm hal­ten.
  5. Die Eier bei nied­ri­ger bis mitt­le­rer Hit­ze in etwas But­ter eher sto­cken las­sen als bra­ten. Sie sol­len nicht braun wer­den, das gebra­te­ne Eiweiss ist dann schwer ver­dau­lich.
  6. Den Endi­vi­en­sa­lat gründ­lich mit der Vin­ai­gret­te ver­men­gen und als Nest auf Tel­lern anrich­ten. Dar­auf den hei­ßen Kar­tof­fel­stampf geben und eine klei­ne Kuh­le hin­ein­drü­cken. Die Spie­gel­eier oben auf­set­zen.

Endi­vi­en­sa­lat ist ein Win­ter­sa­lat mit vie­len gesun­den Bit­ter­stof­fen, den man nicht mit Frisee-Salat ver­wech­seln soll­te. Die bei­den ähneln sich optisch, aber Fri­see ist viel mil­der und für die­ses Gericht nicht geeig­net. 500 g mögen zunächst nach viel aus­se­hen, aber der Salat fällt beim Ver­men­gen mit dem Kar­tof­fel­stampf stark zusam­men.

Haben Sie etwas Mut: wenn der Salat pur „eigent­lich zu sau­er“ ist, ist er per­fekt. Die Säu­re der Vin­ai­gret­te und die leich­ter Bit­ter­keit des Salats wer­den durch die Süße der Kar­tof­feln sehr har­mo­nisch aus­ba­lan­ciert.

Endi­vi­en­sa­lat ist ein Win­ter­sa­lat mit vie­len gesun­den Bit­ter­stof­fen, den man nicht mit Frisee-Salat ver­wech­seln soll­te. Die bei­den ähneln sich optisch, aber Fri­see ist viel mil­der und für die­ses Gericht nicht geeig­net. 500 g mögen zunächst nach viel aus­se­hen, aber der Salat fällt beim Ver­men­gen mit dem Kar­tof­fel­stampf stark zusam­men.

Haben Sie etwas Mut: wenn der Salat pur „eigent­lich zu sau­er“ ist, ist er per­fekt. Die Säu­re der Vin­ai­gret­te und die leich­ter Bit­ter­keit des Salats wer­den durch die Süße der Kar­tof­feln sehr har­mo­nisch aus­ba­lan­ciert.


Ein Gedanke zu „Kartoffeln und Endivien durcheinander“

Schreibe einen Kommentar