Kokos‐Tapiokacreme mit Obstsalat und Kokossahne

Kokos‐Tapiokacreme ist eins mei­ner Lieblings‐Desserts im Asia‐Restaurant. Sie ist nicht so süß und bekommt durch den Obst­sa­lat eine schö­ne Fri­sche. Hier stel­le ich ein kal­tes Rezept vor – sehr gut schmeckt mir die Creme aber auch lau­warm.

Zutaten

für
Por­tio­nen
Zur Ein­kaufs­lis­te hin­zu­fü­gen
Die­ses Rezept befin­det sich in dei­ner Ein­kaufs­lis­te
Zum Spei­se­plan hin­zu­fü­gen:
Das Rezept wur­de zum Spei­se­plan hin­zu­ge­fügt
Rezept dru­cken
Kokos‐Tapiokacreme
Obst­sa­lat
Kokossah­ne

Zutaten

für
Por­tio­nen
Zur Ein­kaufs­lis­te hin­zu­fü­gen
Die­ses Rezept befin­det sich in dei­ner Ein­kaufs­lis­te
Zum Spei­se­plan hin­zu­fü­gen:
Das Rezept wur­de zum Spei­se­plan hin­zu­ge­fügt
Rezept dru­cken
Kokos‐Tapiokacreme
Obst­sa­lat
Kokossah­ne

Zubereitung

Zube­rei­tung
30 Minu­ten
War­te­zeit
3 Stun­den
  1. Von der Kokos­milch die beson­ders cre­mi­ge dicke Schicht abschöp­fen, die sich oben in der Dose bil­det (4 bis 5 EL). Für spä­ter bei­sei­te stel­len.
  2. 400 ml Was­ser zum Kochen brin­gen und die Tapioka‐Perlen ein­streu­en. Bei mil­der Hit­ze 3 bis 4 Minu­ten quel­len las­sen, dabei immer wie­der umrüh­ren.
  3. Die Kokos­milch, den Reis­si­rup und eine Pri­se Salz dazu geben, wie­der zum Köcheln brin­gen und unter häu­fi­gem Rüh­ren 15 bis 20 Minu­ten köcheln las­sen, bis die Tapioka‐Perlen kom­plett durch­sich­tig sind. Im Was­ser­bad abküh­len las­sen (wenn’s eilig ist: in Eis­was­ser) und im Kühl­schrank kalt­stel­len, bis das Des­sert ser­viert wer­den soll.
  4. Die Limet­te aus­pres­sen und den Saft in eine Schüs­sel geben. Die Man­go schä­len, vom Kern schnei­den und in 0,5 bis 1 cm gro­ße Wür­fel­chen schnei­den. In die Schüs­sel geben. Die Bana­ne schä­len, eben­falls klein wür­feln und zu der Man­go in die Schüs­sel geben. Vor­sich­tig mit­ein­an­der ver­mi­schen und bis zur Ver­wen­dung kalt stel­len.
  5. Die Kokosspä­ne in einer tro­cke­nen Pfan­ne vor­sich­tig rös­ten. Sie soll­ten knusp­rig, aber nicht zu braun wer­den.
  6. Die Sah­ne steif schla­gen. Die im ers­ten Schritt abge­schöpf­te Koko­s­creme mit 1 EL Reis­si­rup glatt­rüh­ren und unter die Sah­ne heben.
  7. Die Tapioka‐Kokoscreme in Schäl­chen ver­tei­len und den Obst­sa­lat dar­auf anrich­ten. Mit einem Klacks Kokossah­ne und eini­gen Kokosspä­nen gar­nie­ren und sofort ser­vie­ren.
Zube­rei­tung
30 Minu­ten
War­te­zeit
3 Stun­den
  1. Von der Kokos­milch die beson­ders cre­mi­ge dicke Schicht abschöp­fen, die sich oben in der Dose bil­det (4 bis 5 EL). Für spä­ter bei­sei­te stel­len.
  2. 400 ml Was­ser zum Kochen brin­gen und die Tapioka‐Perlen ein­streu­en. Bei mil­der Hit­ze 3 bis 4 Minu­ten quel­len las­sen, dabei immer wie­der umrüh­ren.
  3. Die Kokos­milch, den Reis­si­rup und eine Pri­se Salz dazu geben, wie­der zum Köcheln brin­gen und unter häu­fi­gem Rüh­ren 15 bis 20 Minu­ten köcheln las­sen, bis die Tapioka‐Perlen kom­plett durch­sich­tig sind. Im Was­ser­bad abküh­len las­sen (wenn’s eilig ist: in Eis­was­ser) und im Kühl­schrank kalt­stel­len, bis das Des­sert ser­viert wer­den soll.
  4. Die Limet­te aus­pres­sen und den Saft in eine Schüs­sel geben. Die Man­go schä­len, vom Kern schnei­den und in 0,5 bis 1 cm gro­ße Wür­fel­chen schnei­den. In die Schüs­sel geben. Die Bana­ne schä­len, eben­falls klein wür­feln und zu der Man­go in die Schüs­sel geben. Vor­sich­tig mit­ein­an­der ver­mi­schen und bis zur Ver­wen­dung kalt stel­len.
  5. Die Kokosspä­ne in einer tro­cke­nen Pfan­ne vor­sich­tig rös­ten. Sie soll­ten knusp­rig, aber nicht zu braun wer­den.
  6. Die Sah­ne steif schla­gen. Die im ers­ten Schritt abge­schöpf­te Koko­s­creme mit 1 EL Reis­si­rup glatt­rüh­ren und unter die Sah­ne heben.
  7. Die Tapioka‐Kokoscreme in Schäl­chen ver­tei­len und den Obst­sa­lat dar­auf anrich­ten. Mit einem Klacks Kokossah­ne und eini­gen Kokosspä­nen gar­nie­ren und sofort ser­vie­ren.

Wenn ich Gäs­te habe, berei­te ich die Tapioka‐Kokoscreme am Tag vor­her zu. Sie hält sich gut im Kühl­schrank und muss vor dem Ser­vie­ren nur mit etwas Kokos­milch oder Sah­ne glatt­ge­rührt wer­den. Den Obst­sa­lat und die Kokossah­ne berei­te ich frisch zu.

Für wage­mu­ti­ge Gäs­te streue ich manch­mal unmit­tel­bar vor dem Ser­vie­ren ein win­zi­ge Pri­se Salz über das Des­sert. Das gibt einen inter­es­san­ten Kon­trast und hebt die Aro­men noch ein biss­chen mehr.

Wenn ich Gäs­te habe, berei­te ich die Tapioka‐Kokoscreme am Tag vor­her zu. Sie hält sich gut im Kühl­schrank und muss vor dem Ser­vie­ren nur mit etwas Kokos­milch oder Sah­ne glatt­ge­rührt wer­den. Den Obst­sa­lat und die Kokossah­ne berei­te ich frisch zu.

Für wage­mu­ti­ge Gäs­te streue ich manch­mal unmit­tel­bar vor dem Ser­vie­ren ein win­zi­ge Pri­se Salz über das Des­sert. Das gibt einen inter­es­san­ten Kon­trast und hebt die Aro­men noch ein biss­chen mehr.

Menüfol­ge Des­sert

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren

Jede Woche ein neues Rezept oder Wissenswertes zur PHD lesen

Registrieren Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter

Nein Danke

Newsletter abonnieren

Jede Woche ein neues Rezept oder Wissenswertes zur PHD lesen

Registrieren Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter





Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Nein Danke.