Salsa Fresca
Sal­sa Fre­s­ca
Salsa Fresca
Sal­sa Fre­s­ca
Por­tio­nen
4Por­tio­nen
Koch­zeit War­te­zeit
30Minu­ten 15Minu­ten
Por­tio­nen
4Por­tio­nen
Koch­zeit War­te­zeit
30Minu­ten 15Minu­ten
Zuta­ten
Anlei­tun­gen
  1. Toma­ten in Vier­tel schnei­den, die Ker­ne mit dem Dau­men her­aus­drü­cken und die Vier­tel in klei­ne Wür­fel schnei­den.
  2. Die rote Zwie­bel in 3 bis 4 mm klei­ne Wür­fel schnei­den.
  3. Die Früh­lings­zwie­bel in fei­ne Rin­ge schnei­den. Sie gehört eigent­lich nicht in das mexi­ka­ni­sche Ori­gi­nal-Rezept; ich fin­de aber, dass sie mit ihrem leicht lau­chi­gen Aro­ma gut hin­ein­passt. Und ein biss­chen mehr Grün und Weiß machen die Mischung auch für’s Auge hüb­scher.
  4. Die Jala­pe­ño-Scho­te auf­schlit­zen und die Zwi­schen­häu­te und Ker­ne ent­fer­nen, um die Schär­fe etwas abzu­mil­dern. Zusam­men mit dem Knob­lauch fein hacken.
  5. Die Limet­te aus­pres­sen und alle Zuta­ten außer Salz und Kori­an­der mit­ein­an­der ver­mi­schen. Unge­fähr 15 Minu­ten zie­hen las­sen – oder bis zu einer Stun­de.
  6. Kurz vor dem Ser­vie­ren die Blätt­chen vom Kori­an­der zup­fen, hacken und unter die übri­gen Zuta­ten mischen. MIt etwas Salz abschme­cken.
Rezept Hin­wei­se

Steak mit Salsa Fresca

Die Sal­sa muss säu­er­lich-scharf wer­den. Wie scharf, über­las­se ich Ihrem per­sön­li­chen Geschmack. Wenn Sie sich nicht sicher sind, soll­ten Sie zunächst nur eine hal­be Jala­pe­ño ver­wen­den, die Sal­sa nach 15 Minu­ten pro­bie­ren und dann even­tu­ell nachschärfen.

Kori­an­der und Salz kom­men auf jeden Fall erst kurz vor dem Ser­vie­ren dazu. Wenn der Kori­an­der zu lan­ge in der Sau­ce liegt, wür­de er mat­schig und sein Aro­ma ver­lie­ren. Das Salz ent­zieht den Toma­ten Was­ser, was dazu füh­ren wür­de, dass die Sal­sa zu naß würde.

Wer kei­ne Jala­pe­ño bekommt, kann auch rote Chi­li neh­men. Die sind zwar nicht aus Mexi­ko, aber ich fin­de nicht, dass man einen Unter­schied schmeckt.