Minestrone

Grüne und rote Minestrone mit Pesto

Im Som­mer fällt es uns leicht, viel Gemü­se zu essen. Jetzt gibt es über­all ein so reich­hal­ti­ges Ange­bot, dass es fast schon wie­der schwer­fällt, sich zu ent­schei­den … Aber wer sagt, denn, dass man sich ent­schei­den muss? Machen wir doch ein­fach eine Gemü­seu­p­pe, oder bes­ser zwei – nach Far­ben sor­tiert.


Orangen-Walnuss-Marinade

Orangen-Walnuss-Marinade

Die win­ter­li­che Orangen-Walnuss-Marinade passt am bes­ten zu Wur­zel­ge­mü­se wie Roter Bete, Pas­ti­na­ken oder Topinam­bur.


Herz geschmort

Geschmortes Herz mit Paprikagemüse

Herz ist schie­res Mus­kel­fleisch, das viel­fäl­tig zube­rei­tet wer­den kann. Klas­si­scher­wei­se wird es geschmort, was auch die bes­te Metho­de für die Per­fect Health Diet ist. Heu­te schmo­re ich es im Gan­zen; man kann es aber auch wie Gulasch zube­rei­ten. Herz schmeckt nicht beson­ders stark „nach Inne­rei­en“, so dass es auch für Ein­stei­ger geeig­net ist.


Blumenkohl Haselnuss Petersilie Pesto

Blumenkohl mit Haselnuss-Petersilien-Pesto

Im Unter­schied zu den meis­ten ande­ren Kohl­sor­ten ist Blu­men­kohl kein Win­ter­ge­mü­se, son­dern schmeckt im Som­mer am bes­ten. Am aller­bes­ten aus dem Back­ofen, denn dann schmeckt Blu­men­kohl über­haupt nicht „koh­lig“.


Pellkartoffeln Nordseekrabben Kräuterquark

Pellkartoffeln mit Nordseekrabben und Kräuterquark

Pell­kar­tof­feln mit Quark waren lan­ge als Arme-Leute-Gericht ver­schrien. Das ist schon lan­ge nicht mehr so. Beson­ders luxu­ri­ös sind sie mit einem Nordseekrabben-Topping, das ganz „neben­bei“ auch noch für Pro­te­ine sorgt.